2019/2020 setzte die Stadt Dorsten den Ausbau der Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet fort. So wurden im Dezember 2019 insgesamt elf neue öffentliche Ladestationen errichtet, die durch die Kommune finanziert und von innogy SE (heute Westenergie) betrieben werden.
Bei den Ladesäulen handelt es sich um Modelle mit einer Ladekapazität von 2 x 22 Kilowatt. Ein Exemplar gleicher Bauart wurde beispielsweise bereits auf dem Besucherparkplatz am Rathaus realisiert. Dabei können zwei Elektrofahrzeuge gleichzeitig beladen werden. Ein Elektroauto mit 40 Kilowattstunden Akkukapazität und entsprechender Ladeleistung wäre demnach nach etwa drei Stunden zu über 80 % „betankt“.
Der durch die Ladesäulen gelieferte Strom entstammt dabei ausschließlich erneuerbaren Energien. Die entsprechende Zertifizierung wird durch die Einhaltung der zu Grunde liegenden Förderrichtlinie gewährleistet und ist vertraglich festgehalten

Schlagworte

So ordnen wir diese Attraktion ein

E-Auto Kommunaler Klimaschutz Ladeinfrastruktur Mobilität Stadt Dorsten Dorsten

Anfahrt

So kommt ihr zum Ziel

Adresse:

Ausbau der Ladeinfrastruktur
Halterner Straße 5
46284 Dorsten

Webseite

Webseite

Attraktionen in der Umgebung

Was ihr hier noch erleben könnt