Energie und Klimaschutz stehen in der Stadt Dorsten bereits seit mehr als 20 Jahren auf der politischen Tagesordnung. Durch den Beitritt ins Klimabündnis/Alianza del Clima e.V. 1997 hat die Stadt Dorsten versucht, den Klimaschutz fester zu verankern. 1998 wurde eine erste CO2-Bilanz mit dem Schwerpunkt auf die städtischen Gebäude durch die Verwaltung erstellt. Die Klimainitiative und der Agenda-Verein Dorsten e.V. begleiten durch Ideen und Projekte seit vielen Jahren die Bemühungen um den Klimaschutz in Dorsten. Mit Unterstützung von engagierten Akteuren wie z. B. Umweltverbänden, Unternehmen, Bürgern usw. konnte die Stadt Dorsten bereits eine Vielzahl von Projekten und Ideen für den Klimaschutz durchführen und anstoßen.

Nach insgesamt einem Jahr intensiver Akteurs- und Bürgerbeteiligung wurde das Integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Dorsten im Mai 2014 erfolgreich fertig gestellt und im Februar 2015 erfolgreich vom Rat der Stadt beschlossen. Das Klimaschutzkonzept beinhaltet dabei die Zielsetzung, den Treibhausgas-Ausstoß in Dorsten messbar zu senken und die allgemeinen Bemühungen im Hinblick auf klimaschutzrelevante Aspekte kommunaler Projekte zu stärken.

Im September 2018 konnte die Koordinierungsstelle Klimaschutzmanagement für eine dreijährige Laufzeit besetzt werden. Die Aufgabenbereiche umfassen dabei im Speziellen die Umsetzungen des Klimaschutzkonzeptes sowie koordinierende und vernetzende Tätigkeiten im Bereich Klima- und Umweltschutz.

Klimaschutz vor Ort

Gute Beispiele aus Dorsten

Ansprechpartner

Sebastian Cornelius

Klimaschutzmanager

Stadt Haltern am See
Planungs- und Umweltamt (StA 61)
Sachgebiet Umweltplanung

Tel.: 02362 66-4902

Mail schreiben