An der Stadtgrenze zwischen Castrop-Rauxel und Recklinghausen setzt die Emschergenossenschaft zusammen mit den beteiligten Kommunen (neben Castrop-Rauxel und Recklinghausen auch Herne und Herten) und dem RVR bis 2023 das Projekt „Emscherland“ um. Zu den darin enthaltenen Projektbausteinen gehören der Natur- und Wasser-Erlebnis-Park, die Emscher-Promenade, der Gewässer-Lernort und Wasser-Erlebnis (Blaues Klassenzimmer) sowie die Emscher-Terrassen.

Dort, wo die Emscher, der Suderwicher Bach und der Rhein-Herne-Kanal aufeinandertreffen, entsteht auf einer Fläche von rund 30 Hektar ein interkommunaler Erlebnispark. Die vielfältigen Angebote des Parks umfassen einen Wasserspielplatz, einen Staudengarten, ein Imkerhaus, eine Streuobstwiese und Bauerngärten, sowie die Emscher-Terrassen mit Weingärten. So bietet der Park Besucherinnen und Besuchern naturnahe Erholungsmöglichkeiten verknüpft mit Bildungsangeboten und verbindet dabei Stadt und Natur miteinander. Dazu bietet er die Kombination von Unterhaltung, Entspannung, Bildung und Naturerlebnis.

Webseite

Bildergalerie

Weitere Impressionen