Jetzt mitmachen und Kilometer sammeln!

Der Kreis Recklinghausen nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal geschlossen an der Aktion Stadtradeln teil. Von Sonntag, 29. August, bis Samstag, 18. September, läuft der Wettbewerb, bei dem es darum geht, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. „Es freut mich sehr, dass unsere zehn Städte in diesem Jahr nicht nur im freundschaftlichen Wettbewerb miteinander stehen, sondern auch gemeinsam als Kreis Recklinghausen gegen andere Kreise und Regionen antreten“, sagt Landrat Bodo Klimpel. „Außerdem leisten wir so gemeinsam einen Beitrag zum Klimaschutz. Also schnappen Sie sich Ihr Rad und genießen Sie auf den Radwegen und -trassen im Kreis und in der Region den Sommer.“

Jeder aus dem Kreis Recklinghausen kann teilnehmen

Am Stadtradeln kann jeder teilnehmen, der im Kreis Recklinghausen lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht. Ziel ist, möglichst viele Radkilometer für sich, das Team oder die Stadt und somit für den Kreis Recklinghausen zu sammeln. Zugelassen sind Gruppen ab zwei Personen.

Auch wenn es noch knapp drei Monate bis zum Start sind, empfiehlt Max Kumpfer, Radverkehrskoordinator des Kreises Recklinghausen: „Insbesondere in größeren Unternehmen oder Verwaltungen ist es sinnvoll, sich frühzeitig mit den Kolleginnen und Kollegen abzustimmen, Teams zu bilden und sich anzumelden“. Aber nicht nur große Teams haben Chancen auf den Sieg. „Auch kleinere Teams aus Vereinen, Freundinnen und Freunden oder Familien können hohe Durchschnittskilometer pro Radlerin oder Radler erreichen und haben somit gleichermaßen hohe Chancen auf den Sieg.“

Anmeldung über die Stadtradeln-App

Die zurückgelegten Kilometer können per App erfasst werden oder auf der Internetseite nachgetragen werden. Interessierte können sich schon jetzt unter www.stadtradeln.de/kreis-recklinghausen anmelden.

Eine Besonderheit: In diesem Jahr kommt das Schulradeln hinzu. Weiterführende Schulen im Kreis Recklinghausen sind in diesem Jahr eingeladen, mit eigenen Klassen-Teams so viele Kilometer wie möglich zu sammeln. Die drei Schulen im Kreis, die die meisten Kilometer zurückgelegt haben, können sich außerdem über eine von drei hochwertigen Fahrradreparaturstationen freuen.

Quelle: Kreis Recklinghausen, 26.05.2021

 

Weitere Informationen